divider-free-img.png

Anerkennen, was ist...

Einzelarbeit

Es gibt Ereignisse im Leben, die uns schier den Boden unter den Füßen wegziehen, uns aus dem Gleichgewicht bringen und scheinbar alle Kraft und Lebensenergie rauben. Manchmal fühlen wir uns am „Vorwärtsgehen“ gehindert, durch z.B. ständig wiederkehrende Schwierigkeiten, ob persönlich, im beruflichen oder sozialen Umfeld, in Partnerschaft / Familie oder durch körperliche Symptome, für die keine Ursache gefunden wird.

Meine therapeutischen „Werkzeuge“ kommen sowohl aus der systemischen als auch aus der Gestalttherapie.
Mit beiden Therapieverfahren haben wir gute Möglichkeiten, Klarheit über alte Verhaltensmuster, lange zurückliegende, ungelöste Konflikte u. Ä. zu erlangen und Heilungsmöglichkeiten zu erkennen.

Was bedeutet „systemisch“?

Wir betrachten den Menschen nicht isoliert, sondern eingebunden in sein Gesamtsystem (Herkunftsfamilie, Gegenwartsfamilie, berufliches System…). Frühkindlich erlernte / erworbene Muster und Strategien können sich im späteren Leben störend auf unser Fortkommen, die Lebensenergie, sogar auf die Gesundheit auswirken.
Hier geht es nicht darum, wer „Schuld“, oder etwas „falsch gemacht“ hat, sondern vielmehr darum, hinzuschauen, was ist (war), Unabänderliches anzuerkennen und Wege für einen befriedenden Umgang damit zu finden.
Wenn Sie als Einzelperson etwas für sich klären können, wird das Auswirkungen auf Ihr gesamtes System haben. Ähnlich wie bei einem Mobile; wenn Sie ein Teil berühren, kommt das ganze Gebilde in Bewegung.

Was ist eigentlich Gestalttherapie?

Gestalttherapie hat nichts mit Töpfern, Malen etc. zu tun.
Den Begriff „Gestalt“ kann man ganz gut mit „Ganzheit“ übersetzen.
Wir Menschen streben danach Konflikte zu klären, Situationen, mit denen wir noch nicht fertig sind abzuschließen. Auch werden u.U. durch Erlebtes Anteile von uns abgespalten. Offene Gestalten zu schließen bedeutet also zum einen, wieder zu einer ganzen Gestalt zu werden (abgespaltene Persönlichkeitsanteile integrieren), zum anderen Ungelöstes, Unerledigtes abzuschließen, um dann damit in Frieden zu kommen.
In der Arbeit finden wir zuerst gemeinsam heraus, mit welchen Themen Sie, wahrscheinlich eher unbewusst, noch hadern, welche ungelösten Situationen Ihnen Kraft rauben und Sie am Weiterkommen hindern. Daraufhin wird es Ihnen durch verschiedene Techniken möglich sein, alte Situationen neu zu bewerten und für sich einen guten, heilsamen Prozess zu durchleben, der Sie die „offene Gestalt“ schließen lässt.

Gerne bin ich für Sie da, um Sie dabei zu begleiten wieder einen guten Kontakt zu sich selbst und somit mehr Stabilität und Zufriedenheit im Leben zu erreichen.

Die Kosten für das Erstgespräch betragen 80,-€ pauschal, die Dauer hierfür ist ca. 1 1/2 Std.
Weitere Termine berechne ich mit 80,- € pro Zeitstunde.
Bei Geringverdienern auch niedrigere Preise möglich, bite sprechen Sie mich an.

divider-free-img.png

Gemeinsam hinschauen, würdigen, Wege finden...

Systemische Aufstellungsarbeit

Kennen Sie das Gefühl, dass Sie immer wieder mit einem Lebensthema konfrontiert werden, dass Sie blockiert und Ihnen Energie raubt? Das können z. B. ständig wiederkehrende Problematiken in der Familie und Paarbeziehung sein, Krankheitssymptome, Süchte etc. Die Ursachen hierfür liegen nicht selten in frühkindlichen Verletzungen, traumatischen Erlebnissen oder familiären Verstrickungen, die weit zurückliegen können. Durch die Aufstellungsarbeit können wir sehr gut „aufdecken“, auf welche Weise wir verstrickt sind, welche Probleme uns evtl. anhaften, die gar nicht zu uns gehören.

Beim systemischen Aufstellen wählen Sie Stellvertreter für die Mitglieder Ihrer Herkunfts- und/oder Gegenwartsfamilie aus der Gruppe aus.
Diese platzieren Sie dann so im Raum, wie es Ihrem inneren Gefühl entspricht.
Aus ihrer Position heraus entwickeln die Stellvertreter Gefühle und Gedanken, die denjenigen Personen aus Ihrem Familiensystem entsprechen. Dieses Phänomen wird als repräsentierende Wahrnehmung bezeichnet.
Im Verlauf einer solchen Aufstellung werden Ursachen bestehender Probleme und Verstrickungen sichtbar, Lösungen klar und möglich.

Sie können sich mit eigenem Anliegen bzw. für eine eigene Aufstellung (Kosten 120,- €)
oder als teilnehmende/r Beobachter/in (Kosten 40,- €) anmelden.

Auch als „nur“ teilnehmende/r Beobachter/in nehmen Sie viel mit, da aus den Stellvertreterpositionen oft auch eigene Themen berührt werden, in jedem Fall wird der Tag Sie sehr bereichern!

Anmeldung gerne per E-Mail an praxis@collenbusch.com oder telefonisch unter 0177 239 45 21


Der nächste Aufstellungstag findet statt am:

11. Februar 2023

Seminarzeiten sind jeweils;
10.oo - ca.17.oo Uhr

Anmeldung per Mail an praxis@collenbusch.com oder telefonisch unter 0177 2394521

Termine 2023